Immobilien-Energie-Check

Initialberatung oder Gebäudeenergie-Check nach VDI 3808. Schnelle und einfache Erstberatung zur Ermittlung einer Schwachstellenanalyse des Gebäudes. Entscheidungshilfe für weitere Untersuchungen bzw. Maßnahmen am Objekt. Ich zeige Ihnen vor Ort bei einem ersten Besichtigungstermin auf, wo Schwachstellen oder Schäden z.B. Wärmebrücken, Feuchteschäden oder mögliche Schimmelpilzbildungen vorhanden bzw. auftreten können. Dieses sind wesentliche Aspekte hinsichtlich einer Kauf– oder Mietentscheidung eines Objektes.

Sehr viele bestehende Gebäude haben inzwischen ein Alter, bei dem Investitionsbedarf besteht. Vieles ist einfach nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik. Auch unser Bedürfnis nach besserem Wohnkomfort ist im Laufe der Jahre gestiegen, so dass ältere Gebäude mit den Vorstellungen vom angenehmen Wohnen oft nicht mehr mithalten können.

Durch energieeinsparende Investitionen lässt sich zum einen das Behaglichkeitsgefühl in Gebäuden deutlich steigern, zum anderen können Energiekosten in der Größenordnung von bis zu 75% eingespart werden, wenn die Maßnahmen sinnvoll aufeinander abgestimmt sind.

 Vor jeder Instandhaltungs– oder Modernisierungs-maßnahme sollte eine fundierte, fachmännische Analyse hinsichtlich des energetischen Einsparpotentials durchgeführt werden. Hierzu dient ein schneller und kostengünstiger Gebäudeenergie-Spar-Check.

Es werden folgende Leistungen im Zuge dieses Energiespar-Checks erbracht:

  1. Datenerfassung vor Ort mit eventl. Schadensuntersuchungen.
  2. Berechnung des spezifischen Energieverbrauch und der CO2-Emmissionen.  
  3. Ausarbeitung von max. 2 Modernisierungsvorschlägen.
  4. Beratungsgespräch telefonisch oder vor Ort.
  5. Darlegung der Wirtschaftlichkeit jeder einzelnen Maßnahme mit Gesamtinvestitionen (Kostenschätzung), Investition für Energiesparmaßnahmen, Amortisationszeit und interner Zinsfuss unter Berücksichtigung von öffentl. Fördermitteln, z. B. der KfW-Förderbank.
  6. Ausarbeiten einer Solarsimulation für die WW-Bereitung– und/oder Heizungsunterstützung.

  Als Zusatzleistung:

  1. Erstellen einer Sachverständigenbestätigung vor Durchführung der Maßnahmen im KfW-Förderprogramm „Effizient Sanieren-Einzelmaßnahmen (Progr.-Nr. 152 ) oder in der neuen Bundesförderung für Effiziente Gebäude (BEG) der BAFA", bei Inanspruchnahme eines Förderkredits der KfW-Förderbank oder eines einmaligen Investitionszuschusses für Einzelmaßnahmenim im BEG-EM der BAFA. Einschließlich prüfen von Handwerkerangeboten auf Förderfähigkeit und Feststellung der förderfähigen Investitionssumme.  Siehe hiezu unter: Föderungen KfW-Bank.
  2. Berechnung und Ausstellung eines Energiebedarfsausweises mit Sachverständigenbestätigung vor bzw. nach Durchführung der Maßnahmen bei Inanspruchnahme eines Investitions- oder Tilgungszuschusses für Effizienzhäuser im KfW-Förderprogramm "Effizient Sanieren-Effizienhaus (Progr. - Nr. 151 oder 430)“. Siehe hiezu unter: Föderungen KfW-Bank.
  3. Detailierte Berechnung von Wärmebrücken nach DIN EN ISO 10211 bzw. Gleichwertigkeitsnachweise nach DIN 4108, Beiblatt 2-06/2019 zur Optmierung von Wärmeverlusten der Bauteile bzw. von Dämmstoffstärken für ggf. erforderlichen Nachweis zum KfW-Effizienzhaus (siehe auch Menüpunkt "Wärmebrücken").

Kosten

Die Kosten für einen "Gebäude-Energiechek“ (ohne Zusatzleitungen) richten sich nach der Größe des Gebäudes/Anzahl der Wohneinheiten (WE) sowie Komplexität der Gebäudehülle und Anlagentechnik und von dem Vorhandensein von brauchbaren Unterlagen, wie Zeichnungen bzw. Baupläne, Baubeschreibungen, Schornsteinfegerprotokolle, Verbrauchsdaten der letzten 3 Jahre usw..

Kontaktieren Sie mich für die Erstellung eines Angebotes für Ihr individuelle Immobilie!

Zur Optimierung unserer Webseite verwenden wir Cookies. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.